• Home
  • Georeferenzierte Luftbilder per Flugroboter

Georeferenzierte Luftbilder per Flugroboter

Für georeferenzierte Luftbilder sind moderne Flugroboter geradezu prädestiniert, denn diese ermöglichen eine genaue Verortung der Luftaufnahmen in digitalen Karten und sind daher aus der heutigen Kartographie kaum noch wegzudenken. Raumbezogene Informationen werden bei der Georeferenzierung zu einem Datensatz, bei dem es sich durchaus um ein Bild handeln kann, hinzugefügt. Ganz grundsätzlich gilt es dabei zu differenzieren, denn es existieren mehrere Varianten der Georeferenzierung, die sich jedoch allesamt hervorragend mit Flugrobotern realisieren lassen. Bei den Arten der Georeferenzierung handelt es sich um:

  • Koordinaten-Zuweisung per Geokodierung beziehungsweise Geotagging
  • Zuweisung einer Anschrift im Rahmen der Adresskodierung
  • Transformations-Zuweisung als implizite Geokodierung
  • explizite Geokodierung als Anwendung einer Transformation

Angesichts der vielfältigen Vorteile liegt es nahe, zu diesem Zweck leistungsstarke Flugroboter einzusetzen. Nachfolgend finden Interessenten einige Punkte, die für georeferenzierte Luftaufnahmen mittels Multicopter sprechen. Um in vollem Maße von den Vorzügen zu profitieren, sollten Sie sich stets an erfahrene Experten wenden und beispielsweise das kompetente Team von Aerophoto mit dieser Aufgabe betrauen.

Vorzüge von Multicoptern in Zusammenhang mit georeferenzierten Luftbildern:

  • detaillierte Luftbilder dank High-End-Drohnen
  • flexibler Einsatz von Flugrobotern
  • kurze Flugzeiten
  • Multicopter sind nahezu überall einsetzbar
  • attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis
  • stabile Flugeigenschaften sorgen für professionelle Luftbilder
  • Luftbilder können direkt mit der entsprechenden Georeferenz ausgestattet werden
  • Orthofotos liegen digital vor

Geotagging und Geokodierung per Flugroboter

Multicopter können mit zahlreichen Vorzügen punkten, die immer mehr Unternehmen und Behörden zu schätzen wissen. Insbesondere in Sachen Geokodierung und Geotagging kommen immer häufiger Flugroboter zum Einsatz. Mithilfe der GPS-Koordinaten lassen sich Luftbildaufnahmen von Drohnen komfortabel verorten und erlauben eine vielfältige Nutzung.

Das Geotagging sorgt dafür, dass die per Flugroboter aufgenommenen Bilder mit einer Koordinate versehen werden, wodurch georeferenzierte Luftbilder entstehen. Im Zuge dessen wird eine räumliche Einordnung der gewonnenen Bilddaten ermöglicht, wodurch sich die Luftbilder beispielsweise in der Kartografie einsetzen lassen. Experten sprechen in diesem Zusammenhang von der Geokodierung oder dem Geotagging.

Multikopter für die Adresskodierung

Die Adresskodierung ist ein wichtiger Einsatzbereich für georeferenzierte Luftbilder per Multicopter. Dabei wird den raumbezogenen Daten zusätzlich eine Adresse zugewiesen, was wiederum für den Raumbezug sorgt. Luftbilder, die auf diese Art und Weise mit Informationen zur dazugehörigen Postanschrift ausgestattet wurden, finden in unterschiedlichsten Unternehmen Anwendung. Eine Firma, die Karten herstellt oder an der Entwicklung von Navigationssystemen beteiligt ist, hat selbstverständlich großes Interesse an derartigen Bilddaten. Darüber hinaus sind derartige Luftaufnahmen ebenfalls für Behörden und öffentliche Stellen, wie zum Beispiel die Katasterverwaltung, von großer Bedeutung.

Orthofotos – Anwendungsgebiete für die Georeferenzierung mithilfe von Drohnen

Georeferenzierte Luftbilder werden im Allgemeinen als digitale Orthofots offeriert und kommen als solche insbesondere in der Kartografie zum Einsatz. Speziell für Geoinformationssysteme sind derartige Bilder, die sich professionell und effizient mit einem Multicopter erstellen lassen, bestens geeignet. Nachfolgend findet sich eine Auswahl häufiger Anwendungen von georeferenzierten Luftbildern per Drohne:

  • Stadtpläne
  • Baudokumentation / Baugutachten
  • Vermessung landwirtschaftlicher oder anderer Flächen
  • Deponievermessung / Tagebauvermessung
  • Kartierung von Abwasserflächen für ALB, ALK
  • Navigationssysteme
  • Geoinformationssysteme
  • statistische Datenbanken
  • Kartografie

Die Anwendungsgebiete für Flugroboter im Bereich der Georeferenzierung sind somit sehr vielfältig und durch die zunehmende Verbreitung digitaler Orthofotos stark gestiegen. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass die Georeferenzierung der Geokodierung dient, Datensätze transformieren und somit aufeinander abstimmen soll oder einen Beitrag zur Rektifizierung von Datensätzen leistet, um so geometrische Verzerrungen auszumerzen. Unabhängig vom Ziel, das Sie mit georeferenzierten Luftbildern verfolgen, sind Sie bei Aerophoto an der richtigen Adresse.

Aerophoto ist Ihr Partner für georeferenzierte Luftbilder

Sie suchen nach einem zuverlässigen Partner, der Sie bei der Erstellung von georeferenzierten Luftbildern in ausgezeichneter Qualität unterstützt? Wir von Aerophoto sind Ihnen bei diesem Vorhaben gerne behilflich und verfügen über das notwendige Know-How sowie technische Equipment, um Ihr Vorhaben bestmöglich zu realisieren. Folgende Leistungen können wir Ihnen anbieten:

  • Orthofotos
  • Geotagging
  • Geokodierung
  • Luftbilder-Kartierung
  • dreidimensionale Geländemodelle
  • Luftbildphotogrammetrie / Architekturphotogrammetrie

Gerne setzen wir unsere Flugroboter auch für Ihr Projekt ein und erstellen mithilfe unserer Multicopter georeferenzierte Luftbilder, die höchsten Ansprüchen gerecht werden. Entdecken Sie die Möglichkeiten der Drohnenfotografie und stellen Sie eine unverbindliche Anfrage.

Zum Begriff „Multicopter“ o. „Flugroboter“

Aerophoto verwendet den Begriff „Multicopter“ oder „Flugroboter“ und meint damit unbemannte, ferngesteuerte Fluggeräte. In Fachkreisen werden auch Begriffe wie: Kopter, Copter, Mikrokopter, Microcopter, Multikopter, Hexacopter, Octocopter, Quadrocopter, Drohne, Drone, RPV, UAS, MAV etc. verwendet.