• Home
  • Wildtierschutz mit dem Multicopter

Wildtierschutz mit dem Multicopter

Moderne Multicopter lassen sich auf vielfache Art und Weise einsetzen und finden unter anderem auch im Wildtierschutz vielfach Anwendung. In der Landwirtschaft finden jedes Jahr zahllose Wildtiere den Tod, weil sie unbemerkt ins Mähwerk großer Landmaschinen geraten. Der daraus resultierende Mähtod ist für das Tier überaus qualvoll, während der Führer der betreffenden Landmaschine in seiner Fahrerkabine nichts bemerkt und seine Arbeit fortsetzt.

Es liegt in der Natur vieler Wildtiere, den Nachwuchs im hohen Gras oder hoch bewachsenen Feld zu verstecken. So bleiben beispielsweise junge Hasen und Rehkitze vor natürlichen Feinden verborgen. Dass die vermeintliche Sicherheit immense Gefahren birgt, können die Tiere nicht ahnen. Daher ist der Mensch gefragt und muss Maßnahmen ergreifen, um dem Wildtierschutz auch in der modernen Land- und Forstwirtschaft Rechnung zu tragen.

Effektiver Schutz von Wildtieren mit Multicoptern

In wildreichen Gegenden sind Wildtierschäden durch Landmaschinen leider an der Tagesordnung. Um Rehkitze, Vogelnester und Hasen effektiv zu schützen, müsste das gesamte Feld, das gemäht werden soll, im Vorfeld gründlich abgesucht werden. Für eine umfassende Suche bleibt in einem wirtschaftlichen Gebiet kaum Zeit. Zudem sind die Wildtiere darauf bedacht, sich zu verbergen und erweisen sich immer wieder aufs Neue als wahre Künstler im Verstecken. Immer häufiger kommen heutzutage moderne Multicopter zum Einsatz. Flugroboter, die mit Infrarotkameras ausgestattet sind, entdecken Wildtiere schneller und zuverlässiger als dies manuell möglich wäre.

Innerhalb kürzester Zeit kann ein Multicopter in die Luft aufsteigen und seinen Flug über eine zu mähende Wiese oder ein Feld, das abgemäht werden soll, antreten. Die an Bord befindliche Infrarotkamera liefert Echtzeitdaten an die Station, so dass die Position von Rehkitzen und anderen Wildtieren rasch ausgemacht werden kann. Zielsicher lassen sich diese dann finden und in Sicherheit bringen. Flugroboter können also einen wichtigen Beitrag zum Wildtierschutz leisten und dafür sorgen, dass das sinnlose Sterben zahlloser Tiere verhindert werden kann.

Multicopter-Wildtierschutz verhindert wirtschaftlichen Schaden

Ein solcher Einsatz von Multicoptern verfolgt längst nicht nur Ziele des Tierschutzes, sondern kann zudem wirtschaftlichen Schaden von Betrieben aus der Landwirtschaft abwenden. Juristische Konsequenzen, die sich aus Verletzungen des Tierschutzgesetzes ergeben, teure Schäden an den Maschinen und Werkzeugen sowie Verunreinigungen der Silage lassen sich so effektiv vermeiden.

Unsere Leistungen in Sachen Wildtierschutz

  • Wildtierzählung
  • Kontrolle von Ernteflächen mithilfe von Fotokameras
  • Kontrolle von Ernteflächen mithilfe von Flugrobotern mit Wärmebildkameras

Auf der Suche nach einem zuverlässigen Partner in Sachen Wildtierschutz per Flugroboter sind Sie bei Aerophoto an der richtigen Adresse. Gerne unterstützen wir Sie mit modernster Technik und ermöglichen Ihnen so für Wildtiere sowie Ihre Gerätschaften gefahrlose Erntearbeiten.

Zum Begriff „Multicopter“ o. „Flugroboter“

Aerophoto verwendet den Begriff „Multicopter“ oder „Flugroboter“ und meint damit unbemannte, ferngesteuerte Fluggeräte. In Fachkreisen werden auch Begriffe wie: Kopter, Copter, Mikrokopter, Microcopter, Multikopter, Hexacopter, Octocopter, Quadrocopter, Drohne, Drone, RPV, UAS, MAV etc. verwendet.